Herren: Merkwitz – Wermsdorf Testspiel v.14.02.2015

Fussball  Herren Testspiel

Sonnabend, den 14.02.2015  14:00 Uhr

 

Mäßiges Niveau in Hälfte eins

Wermsdorf im zweiten Durchgang effektiver

 

SV Merkwitz – FSV BW Wermsdorf 2:0 (1:0)

 

Oschatz. Der SV Merkwitz begann nach der Winterpause gleich mit einem Test gegen einen höher klassigen Gegner, da das Spielfeld in Merkwitz witterungsbedingt nicht Spielfähig war, konnte man dankender Weise nach Oschatz auf den Kunstrasen ausweichen. Für den SV Merkwitz stellte dieses Testspiel eine große Herausforderung dar, es fehlten 7 Spieler durch Urlaub, Krankheit und Arbeit, dennoch konnte SVM Coach Robert Richter eine robuste Mannschaft auf das Spielfeld schicken. Die Merkwitzer konzentrierten sich von Beginn an Hauptsächlich auf die Defensive und erarbeitete sich zumeist Chancen durch Konter, wobei man immer wieder am FSV Blau-Weiss Libero Danny Beckedahl scheiterte. Er glänzte an diesem Tag, durch gutes Stellungsspiel und Robustheit. In Hälfte eins war das Spielgeschehen sehr zerfahren, viele Zuspiele fanden nicht den Weg zum eigenen Mitspieler und das bei beiden Teams. Der FSV Blau-Weiss Wermsdorf versuchte in Hälfte eins sein Glück durch die Mitte, doch die Merkwitzer Defensive hielt lange Zeit stand. Doch in der 30.Minute konnte SVM Keeper Sylvio Sonnenburg einem Torschuss von Florian Böttger nicht festhalten und es hieß 0:1 für Wermsdorf. Mit dieser knappen aber nicht ganz unverdienten Führung ging es wenig später in die Halbzeitpause. In Hälfte zwei häuften sich die Gästechancen, Dominic Arendt, Robby Staude und Maik Eckert konnten aus aussichtsreichen Positionen kein Kapital raus schlagen und es blieb vorerst beim 0.1 für den FSV. Als sich FSV Libero Denny Beckedahl aus der eigenen Abwehr in den Angriff einschaltete, knallte sein Torschuss nach diesem Solo an den Pfosten – Glück für die Merkwitzer. In der 50.Minute war es dann wieder Florian Böttger der für sein Team das 0:2 markieren konnte.  Nach diesem Gegentor kam Merkwitz dennoch weiterhin zu guten Konterchancen, als der Merkwitzer Benito Balzer nach guter Vorarbeit von Spielertrainer Robert Richter und David Moritz den Ball über die Linie schob folgte ein Pfiff von Schiedsrichter Enrico Pfütze und das Tor wurde nicht anerkannt. Wermdorf blib auch im Zuge der restlichen Spielzeit bestimmender und hielt den Sieg weiterhin fest, am Ende ging das Ergebnis in diesem Testspiel in Ordnung und alle beteiligten zeigten sich recht zufrieden. Am Sonntag (22.02.15 / 14 Uhr) testet der SV Merkwitz bei dem SV Roland Belgern II, damit sie sich das Team weiter für den Klassenerhalt einspielen kann. Für den FSV Blau Weiss Wermsdorf steht schon am Sonnabend (21.02.2015 / 14:00 Uhr) ein weitere Testspiel bei der SG Canitz an.

 

Merkwitz: Sonnenburg, Schönfelder, Reißig, Moritz, Schober, Haupt, Balzer, Weimert, Jonnek, Beyer, Richter, Gruhne

 

Wermsdorf: Schönitz, Beckedahl, Müller, Kunze, Busch, Schneider, Rademacher, Böttger, Eckert, Robyn und Robby Staude, Süßmilch, Arendt

 

Schiedsrichter: Enrico Pfütze (JFV Union Torgau)

 

Zuschauer: 20

 

 

Falk Zschäbitz

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Herren, NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar