Herren: Merkwitz – Hart.Torgau 04 II v.24.05.2014

Fussball NFV Talk-Point Kreisliga Ost Herren
Sonnabend, den 24.05.2014 15:00 Uhr

SVM-Keeper David Münch pariert zwei Strafstöße
vier Strafstöße gegen Merkwitzer in einem Spiel – aber nur zwei drin

SV Merkwitz – SC Hartenfels Torgau 04 II 1:3 (0:1)
Merkwitz. Im Hinspiel musste man unter Flutlicht eine 0:5 Schlappe hinnehmen und auch in diesem Rückspiel waren durch Verhältnisse von der Papierform klar. Die Torgauer kamen als Tabellenerster nach Merkwitz und wollte einen sicheren Sieg erfahren. Merkwitz wollte aus einer sicheren Abwehr heraus spielen und konzentrierte sich eher auf das Konterspiel. Die Torgauer drückten von Beginn an und wollten eine schnelle Entscheidung im Spiel erzwingen. Trotz des Konterspiels waren die Chancenvorteile auf Seiten des SVM, doch diese ließen die Platzherren ungenutzt. In der 18.Minute dann der erste Schock für die Merkwitzer, ein Torgauer Spieler nutzte ein ungeschicktes Zweikampfverhalten eines Merkwitzer Abwehrspielers aus und wurde am Fuß getroffen. Der gut agierende Schiedsrichter Ronny Belitz entschied völlig richtig auf Strafstoß. Die Torgauer konnten diese mehr als gute Chance zur Führung nicht nutzen, denn der wiedergenesene SVM-Keeper David Münch (war seit August 2013 verletzt) hielt diesen Strafstoß und somit auch seinen SVM im Rennen. In der 25.Spielminute der nächste entscheidende Pfiff, wieder hieß es Strafstoß für Torgau. Auch diese Entscheidung war vertretbar, doch diesmal nutzte Mathias Kleinlein diese Chance und brachte den Favoriten mit 0:1 in Führung. Nach diesem Treffer verlor der SVM nur kurz den Spielfaden, fand sich aber dann wieder besser in das Spiel und wollte sich nicht geschlagen geben. Bis zur Pause gab es eher Mittefeldaktionen und wenig Torchancen. Das Spiel bot aber vor der Pause noch einen Höhepunkt, denn wieder gab es eine Strafstoßpfiff und auch der war berechtigt. Zu ungeschickt stellte sich die SVM Hintermannschaft in eigenen Strafraum an und man wurde wieder bestraft. Aber die Torgauer fanden wiederum im SVM-Keeper David Münch ihren Meister, denn auch diesen Strafstoß hielt er und baute somit seine Mannschaft wieder auf. Nach Pause kam der SVM hellwach aus der Kabine und nutzte seine erste Torchance zum 1:1 (47.). Benito Balzer flankte in den Hartenfelser Strafraum und Mario Scholz konnte den Ball sicher im Torgauer Tornetz einlochen. Torgau schien nun sichtlich geschockt und verstanden das Zwischenergebnis nicht. Torgau konzentrierte sich wieder auf seine Stärken und man kam wieder richtig in das Spiel und lies Ball und Gegner laufen. Der SVM wollte aber einen weiteren Gegentreffer verhindern und man kämpfte gegen die drohende Niederlage. In der 72.Minute war man aber Machtlos, nach Gewusel im SVM-Strafraum konnte SVM-Keeper David Münch den Ball nicht festhalten und Andrej Radcenko nutzte die Chance aus naher Distanz zum 1:2 Führungstreffer für den SCH 04. Die Torgauer gestalteten dann das Spiel recht sicher und kontrollierten das Spielgeschehen. Für Merkwitzer gab es in der Schlussphase wenige Torchancen, doch von der Verteilung der Chancen her hatten die Torgauer mehr davon. In der 85.Spielminute wurde Steven Hache im Merkwitzer Strafraum zu Fall gebracht und wieder lautete es Strafstoß für den SCH. Da der SVM seit der 71.Spielminute seine Keeper Verletzungsbedingt auswechseln musste stand nun Sylvio Sonnenburg im Merkwitzer Tor. Christian Prieß ließ seine Chance vom Elfmeterpunkt nicht ungenutzt und Verwandelte sicher. Mit diesem 3:1 sicherten sich die Torgauer um Trainer Karsten Wehner gleichzeitig die Meisterschaft und werden wohl in der kommenden Saison in der Nordsachsenliga auf Punktejagd gehen. Für Merkwitz hingegen war das Spielergebnis gegen den Tabellenführer hinnehmbar und im Rahmen.
Merkwitz : Münch (71. Sonnenburg), Th.Hartig, St.Wätzig, Balzer, S.Zschäbitz, Haupt, Scholz, Jastram, Schönfelder, Gruhne, Moritz.
Schiedsrichter : Ronny Belitz (FSV Wacker Dahlen)
Zuschauer : 35
Torfolge : 0:1 Mathias Kleinlein (25./Strafstoß), 1:1 Mario Scholz (47.), 1:2 Andrej Radcenko (72.), 1:3 Christian Prieß (85./Strafstoß)

Falk Zschäbitz

Dieser Beitrag wurde unter Herren, NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar