G-Junioren/Bambinis: Merkwitzer werden dritter v.26.01.2014

Fussball  Fair-Play Hallencup des SV Merkwitz  G-Junioren/Bambinis

Sonntag, den 26.01.2014  09:30 – 12:30 Uhr

 

Merkwitzer halten sehr gut mit

Lediglich eine Niederlage für das SVM Team

 

 

 

Oschatz/Döllnitzsporthalle. Die jüngsten Kicker beendeten den diesjährigen FAIR-PLAY Hallencup des SV Merkwitz. Schön war es anzusehen wie die Eltern, Großeltern und Geschwister ihre kleinen Unterstützten. Die beiden Schiedsrichter Ben Wogawa und David Meinel gingen bei ihren Spielleitungen gut auf die Kinder ein und halfen ihnen bei den Spielfortsetzungen. Bei diesem Turnier ging es nicht um den eigentlichen Turniersieg sondern um die Anfänge der jüngsten im Nachwuchsbereich und dessen Förderung in Wettkampfform. In den ersten Spielen kristallisierten sich die SpG EilenburgII /Mörtitz und Lok Döbeln als Turnierfavoriten heraus. Aber auch Gastgeber SV Merkwitz zeigte sich nach der anfänglichen Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger ESV Lok Döbeln in guter Form. Die jungen Merkwitzer Kicker boten schon eine gute Spielübersicht, es wurde kaum gedribbelt sondern gleich der nächste anspielbare Mitspieler gesucht und meist auch gefunden. Für den FSV Oschatz lief es nicht so richtig, vieles war noch den Zufall Überlassen, aber noch ist ja bekanntlich kein Meister vom Himmel gefallen und ein Remis konnte schon erreicht werden. Der FSV Luppa trotzte dem Döbelner SC und dem FSV Oschatz je ein Unentschieden ab und konnte somit zwei Punkte verbuchen. Dem Döbelner SC hätte durchaus mehr gelingen können, eine knappe 2:1 Niederlage 10 Sekunden vor Schluss kassierten sie gegen den Stadtrivalen Lok Döbeln. Auch gegen Merkwitz und Eilenbug II/Mörtitz hielt man gut mit, verpasste aber die Tore zu erzielen. Die SpG Eilenburg II /Mörtitz und der SV Merkwitz konnten im aufeinandertreffen ein Remis verbuchen und ließen somit alles für den zweiten Platz für sich offen. Am Ende gewannen sie jeweils ihr letzten Spiel und somit entschied das Torverhältnis über Bronze und Silber. Zur Siegerehrung bedankte sich der 2.Vorsitzende des SVM Stefan Helbig, bei den jungen Kickern für die schon ansehnlichen Spiele und die vielen tolle Tore und wünschte viel Spass weiterhin beim Fußball. Er zeichnete zudem alle Teams mit Medaillen aus und honorierte somit die Leistungen der Kinder.

 

Eilenburg II/Mörtitz – Luppa  4:0

Torfolge: 1:0 Ben Schrader (3.), 2:0 Leon Schütze (5.), 3:0 Aidan-Joel Dorn (7.), 4:0 Ben Schrader (9.)

 

Lok Döbeln – Merkwitz  3:1

Torfolge: 1:0 Jermaine Flöter (2.), 2:0 Bruno Parmitzke (4.), 2:1 Rian-Elias Küchler (7.), 3:1 Jermaine Flöter (9.)

 

Oschatz – Döbelner SC  1:6

Torfolge: 0:1 Fritz Fischer (1.), 1:1 Franz Fischer (2.), 1:2 Fritz Fischer (4.), 1:3 Ben Schmidt (5.), 1:4 Ben Schmidt (6.), 1:5 Fritz Fischer (7.), 1:6 Fritz Fischer (10.)

 

Lok Döbeln – Eilenburg II/Mörtitz  1:0

Torfolge: 1:0 Bruno Parmitzke (2.)

 

Luppa – Döbelner SC  1:1

Torfolge: 1:0 Naemi Wegner (3.), 1:1 Ben Schmidt (6.)

 

Merkwitz – Oschatz  3:0

Torfolge: 1:0 Chelsea Förster (2.), 2:0 Rian-Elias Küchler (5.), 3:0 Chelsea Förster (9.)

 

Lok Döbeln -Luppa  4:1

Torfolge: 1:0 Richard Göllmitz (2.), 2:0 Richard Göllmitz (5.), 3:0 Bruno Parmitzke (7.), 4:0 Bruno Parmitzke (8.), 4:1 Naemi Wegner (10.)

 

Eilenburg II/Mörtitz – Oschatz  6:0

Torfolge: 1:0 Ben Schrader (1.), 2:0 Ben Schrader (2.), 3:0 Justus Borchert (5.), 4:0 Ben Schrader (6.), 5:0 Ben Schrader (8.), 6:0 Jannis Saalbach (9.)

 

Merkwitz – Döbelner SC  2:0

Torfolge: 1:0 Kevin Weber (4.), 2:0 Rian-Elias Küchler (8.)

 

Luppa – Oschatz  1:1

Torfolge: 0:1 Lenni Rößler (6.), 1:1 Naemi Wegner (8.)

 

Lok Döbeln – Döbelner SC  2:1

Torfolge: 1:0 Jemaine Flöter (2.), 1:1 Ben Schmidt (6.), 2:1 Bruno Parmitzke (10.)

 

Eilenburg II/Mörtitz – Merkwitz  0:0

 

Lok Döbeln – Oschatz  4:0

Torfolge: 1:0 Piet Kästner (2.), 2:0 Jermaine Flöter (4.), 3:0 Bruno Parmitzke (7.), 4:0 Bruno Parmitzke (10.)

 

Merkwitz – Luppa  1:0

Torfolge: 1:0 Chelsea Förster (3.)

 

Eilenburg II/Mörtitz – Döbelner SC  2:0

Torfolge: 1:0 Leon Schütze (3.), 2:0 Leon Schütze (10.)

 

Endstand :

Platz

Verein

Punkte

Tore

Diff.

1.

ESV Lok Döbeln

15

14

:

3

11

2.

SpG Eilenburg II / Mörtitz

10

12

:

1

11

3.

SV Merkwitz

10

7

:

3

4

4.

Döbelner SC

4

8

:

8

0

5.

FSV Luppa ´90

2

3

:

11

-8

6.

FSV Oschatz

1

2

:

20

-18

 

Bester Torschütze: Bruno Parmitzke (7 Tore/ESV Lok Döbeln)

Bester Spieler: Ben Schrade (SpG Eilenburg II/Mörtitz)

Bester Torwart: Leon Hans (FSV Luppa)

 

Lok Döbeln: Aaron Mann, Pascal Holstein, Jermaine Flöter (4), Jason Toeffles, Leon Mroczek, Bruno Parmitzke (7), Piet Kästner (1), Justin Choitz, Richard Göllmitz (2)

Eilenburg II/Mörtitz: Aidan-Joel Dorn (1), Laurens Glatte, Leon Schütze (3), Justus Borchers (1), Ole-Eric Zipfel, Ben Schrader (6), Jannis Saalbach (1)

Merkwitz: Emilie Wetzig, Rian-Elias Küchler (3), Fritz Pietzsch, Jette Richter, Erik Müller, Kevin Weber (1), Derik Biedermann, Chelsea Förster (3), Nick Grieser

Döbelner SC: Jared Krause, Ben Schmidt (4), Fritz Fischer (4), Hannes Leuchtenberger, Jonas Wendisch, Moritz Hammer, Julia Feldmann, Maximilian Helm

Luppa: Leon Hans, Oliver Uhde, Steven Beyer, Mick Schuster, Felias Grosch, Leon Heller, Femke van den Hegel, Luuk van den Hegel, Naemi Wegner (3), Mia Rosinke

Oschatz: Chris Ahlgrimm, Ben Arnold, Franz Fischer (1), Hannes Friedrich, Moritz Zieger, Levi Bayer, Lenni Rößler, (1), Nick Trepte, Phillip Schmolke

Schiedsrichter: David Meinel (FSV Oschatz), Ben Wogawa (SV Merkwitz)

Zuschauer : 120

 

Falk Zschäbitz

 

www.sv.merkwitz.net

 

Dieser Beitrag wurde unter G - Jugend/Bambinis, NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar