Alte Herren: Merkwitzer gewinnen Fair-Play Pokal v.25.01.2014

Fussball Fair-Play-Hallencup des SV Merkwitz  Alte Herren

Sonnabend, den 25.01.2014  14:30 – 18:30 Uhr

 

Merkwitzer Alte Herren ungeschlagener Turniersieger

Mannschatzer sichern sich zweiten Platz

 

Oschatz/Döllnitzsporthalle. Der Fair-Play Hallencup der Alten Herren lief auch so wie er sich nannte, denn die Zuschauer sahen immerzu sehr fair geführte Spiele. Die Volkssportmannschaft Wadenkrampf konnte leider keinen Punktgewinn verbuchen, aber trotz der meist hohen Niederlagen zeigten sie sich sehr sportlich und nahmen diese Niederlagen gelassen hin. Die BSG Stahl Riesa und der FSV BW Wermsdorf gefiel auch mit Spielwitz, doch leider ließ man zu viele Chancen aus um ernsthaft im Titelrennen mitzumischen. Die SpG Thallwitz/Nischwitz war lediglich mit fünf SPielern angereist und hatten somit keinen Wechselspieler, dennoch reichte es mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für den dritten Turnierplatz und somit sicherte man sich einen Pokal. Der SC GW Mannschatz präsentierte sich wiedermal in einer guten Form, auch wenn diesmal nicht alle Spieler zur Verfügung standen lief das Turnier für sie recht gut. Mit Kai Fischer hatte man einen Torgaranten im Team. Gerade das direkte Duell zwischen Gastgeber Merkwitz und Mannschatz war von Spannung geprägt. Mannschatz führte recht schnell mit 2:0, doch die Merkwitzer erzielten innerhalb von nur 3 Minuten vier Tore und drehten somit das Ergebnis. Am Ende stand ein 3:5 für den SVM zu buche. Der Gastgeber Merkwitz konnte somit ungeschlagen durch das Turnier marschieren. 83 Tore in den 15 Spielen bedeuten 5,5 Tore pro Spiel was ein mehr als guter Durchschnitt ist. Zur Siegerehrung gratulierte der SVM-Vorsitzende Steffen Wätzig allen Mannschaften für die erbrachten Leistungen. Er zeichnete zudem mit Kai Fischer (13 Tore/Mannschatz) den besten Torschützen, mit Stephan Petersohn (Thallwitz/Nischwitz) den besten Spieler und mit Roman Apfel (Wadenkrampf) den besten Torwart aus.

 

Thallwitz/Nischwitz – Stahl Riesa  4:1

Torfolge: 1:0 Stephan Petersohn (3.), 2:0 Stephan Petersohn (5.), 3:0 Stephan Petersohn (6.), 3:1 Maik Philipp (11.), 4:1 Jürgen Röhrborn (12.)

 

Wermsdorf – Wadenkrampf  5:0

Torfolge: 1:0 Valentin Galesic (2.), 2:0 Ralph Horbas (3.), 3:0 Ralph Horbas (5.), 4:0 Rene Naujoks (8.), 5:0 Rene Naujoks (12.)

 

Mannschatz – Merkwitz  3:5

Torfolge: 1:0 Michael Weber (2.), 2:0 Kai Fischer (3.), 2:1 Jan Herrmann (5.), 2:2 Enrico Zscheile (5.), 2:3 Jan Herrmann (7.), 2:4 Ronald Schulz (8.), 2:5 Rene Zwetkoff (10.), 3:5 Kai Fischer (10.)

 

Wermsdorf – Thallwitz/Nischwitz  0:6

Torfolge: 0:1 Jürgen Röhrborn (2.), 0:2 Gerald Guschel (3.), 0:3 Stephan Petersohn (5.), 0:4 Stephan Petersohn (11.), 0:6 Jürgen Röhrborn (12.)

 

Stahl Riesa – Merkwitz  1:3

Torfolge: 0:1 Rene Zwetkoff (8.), 0:2 Jan Herrmann (10.), 1:2 Alexander Schröter (11.), 1:3 Ronald Schulz (12.)

 

Wadenkrampf – Mannschatz  0:5

Torfolge: 0:1 Kai Fischer (1.), 0:2 Oliver Walther (.), 0:3 Michael Weber (4.), 0:4 Kai Fischer (5.), 0:5 Kai Fischer (8.)

 

Wermsdorf -Stahl Riesa  3:3

Torfolge: 1:0 Sven Kischio (2.), 2:0 Ralph Horbas (3.), 2:1 Peter Quaas (4.), 2:2 Maik Philipp (5.), 3:2 Rene Naujoks (7.), 3:3 Holger Denart (8.)

 

Thallwitz/Nischwitz – Mannschatz  1:3

Torfolge: 0:1 Kai Fischer (6.), 0:2 Oliver Walther (10.), 1:2 Jürgen Röhrborn (11.), 1:3 Kai Fischer (11.)

 

Wadenkrampf – Merkwitz  0:5

Torfolge: 0:1 Ronald Schulz (3.), 0:2 Rene Zwetkoff (4.), 0:3 Enrico Zscheile (4.), 0:4 Rene Zwetkoff (8.), 0:5 Enrico Zscheile (12.)

 

Stahl Riesa – Mannschatz  1:4

Torfolge: 0:1 Kai Fischer (2.), 0:2 Kai Fischer (2.), 1:2 Maik Philipp (5.), 1:3 Kai Fischer (6.), 1:4 Kai Fischer (8.)

 

Wermsdorf – Merkwitz  3:5

Torfolge: 0:1 Ronald Schulz (1.), 1:1 Ralph Horbas (2.), 2:1 Ralph Horbas (5.), 2:2 Sven Sauer (6.), 2:3 Ronald Schulz (6.), 2:4 Rene Zwetkoff (10.), 2:5 Steffen Weber (11.), 3:5 Ralph Horbas (12.)

 

Thallwitz/Nischwitz – Wadenkrampf  5:1

Torfolge: 1:0 Jürgen Röhrborn (2.), 2:0 Stephan Petersohn (4.), 3:0 Stephan Petersohn (6.), 4:0 Stephan Petersohn (7.), 5:0 Jürgen Röhrborn (8.), 5:1 Manjo Naumann (9.)

 

Wermsdorf – Mannschatz  3:4

Torfolge: 1:0 Rene Naujoks (2.), 2:0 Rene Naujoks (3.), 3:0 Valentin Galesic (6.), 3:1 Kai Fischer (6.), 3:2 Hagen Streil (7.), 3:3 Kai Fischer (8.), 3:4 Kai Fischer (11.)

 

Wadenkrampf – Stahl Riesa  1:3

Torfolge: 0:1 Maik Philipp (7.), 1:1 Kai Lamm (8.), 1:2 Alexander Schröter (10.), 1:3 Peter Kühne (10.)

 

Thallwitz/Nischwitz – Merkwitz  0:5

Torfolge: 0:1 Enrico Zscheile (4.), 0:2 Enrico Zscheile (6.), 0:3 Jan Herrmann (10.), 0:4 Martin Reichert (11.), 0:5 Martin Reichert (12.)

 

Platz

Verein

Punkte

Tore

Diff.

1.

SV Merkwitz

15

23

:

7

16

2.

SC GW Mannschatz

12

19

:

10

9

3.

SpG Thallwitz/Nischwitz

9

16

:

10

6

4.

FSV BW Wermsdorf

4

14

:

18

-4

5.

BSG Stahl Riesa

4

9

:

15

-6

6.

VS Wadenkrampf

0

2

:

23

-21

 

Merkwitz: Holger Ackermann, Ronald Schulz (4), Steffen Weber (1), Enrico Zscheile (5), Rene Zwetkoff (5), Sven Sauer (1), Jan Herrmann (4), Martin Reichert (2).

Mannschatz: Hagen Streil, Roland Zimmer, Steffen Zieger, Michael Weber (2), Kai Fischer (13), Oliver Walther (2)

Thallwitz/Nischwitz: Stephan Petersohn (9), Gerth Röhrborn, Jürgen Röhrborn (6), Hans Reinke, Gerald Guschel (1)

Wermsdorf: Kristian Kirpal, Thomas Rost, Sven Kischio (1), Valentin Galesic (2), Dier Kupfer, Ralph Horbas (6), Rene Naujoks (5)

Stahl Riesa: Maik Lehmann, Maik Philipp (4), Holger Denart, Peter Kühne (1), Peter Quaas (1), Alexander Schröter (2)

Wadenkrampf: Roman Apel, Kai Grieser, Kai Lamm (1), Peter Riedel, Steffen Wätzig, Manjo Naumann (1), Frank Albrecht, Jens Fischer

Schiedsrichter: Bernd Leuschner (SV Merkwitz), Oliver Hartig (SV Merkwitz)

Zuschauer: 30

 

Falk Zschäbitz

 

www.sv.merkwitz.net

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Alte Herren, NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar