Herren: Schirmenitz – Merkwitz v.10.08.2013

Fussball TZ-Kreispokal 1.Hauptrunde

Sonnabend, den 10.08.2013  15:00 Uhr

 

Merkwitzer machen in Schlussphase den Sieg Perfekt

LSV Schirmenitz – SV Merkwitz 0:4 (0:1)

Schirmenitz. Von Beginn spielten beide Teams mit offenem Visier. Beide Teams nahmen die Zweikämpfe des Gegners an und spielten somit einen schnellen Ball. So sah man auch in den e20 Minuten gute Spielzüge und die Torhüter mussten auf der Hut sein um nicht einen Frühzeitigen Gegentreffer zu Kassieren. Im Laufe des Spiels wurden die Gäste aus Merkwitz spielsicherer und versuchten durch ein schnelles Kurzpassspiel zum Erfolg zu kommen. Ihre Mühe wurde, dann nach 32 Minuten belohnt. Eine Flanke von einem der besten Merkwitzer Felix Jastram landete beim Neuzugang David Moritz (ehem. FSV Wacker Dahlen)und schon lag der Ball zum 0:1 im LSV-Tor. Dieses Tor beflügelte das Merkwitzer Angriffsspiel, doch die Gäste schafften es einfach nicht vor der Pause das zweite Tor zu erzielen. Nach einem Freistoß von Felix Jastram schaltet Ben Wogawa zwar am schnellsten, doch die LSV Abwehr konnte den Ball noch von der Linie kratzen. Der LSV Schirmenitz tankte in der Halbzeitpause mittels Vitaminen ihren Tank auf, erfrischende Melonenstückchen wurden den Spielern zu Pause serviert. Doch nach der Pause übernahmen die Gäste wieder das Zepter und Schirmenitz versuchte durch Konter gefährlich zu werden. Zwischen der 55. und 65. Minute wog das Spiel hin und her und beide Teams besassen gute Torchancen. Aber die Merkwitzer kamen durch ein schnelles Konterspiel von Libero Daniel Schober wieder vor den LSV Strafraum . Der Ball landete bei Sven Zschäbitz, der seinen Bewacher umspielte und den Ball auf den Freistehenden Tobias Gruhne spielte, der sofort mit einem platzierten Torschuss das 0:2 (67.) markierte. Nun lies Merkwitz ein wenig nach und der LSV Schirmenitz versuchte die Gäste weiterhin mit Konterangriffen zu beschäftigen. Ab der 80.Minute wurde es immer interessanter, denn Merkwitz nutzte Reihenweise ihre gut raus gespielten Chancen liegen und Schirmenitz war sofort mit Kontenr bereit diese zu bestrafen. In der 84.Minute wurde Torhüter Sylvio Sonnenburg zum Merkwitzer Held, er parierte einen Sololauf von Heiko Leu zur Ecke und verhinderte somit ein Gegentor. Auch nach dem Eckstoß wurde es im Merkwitzer Strafraum brisant und wieder war es Sylvio Sonnenburg der die Merkwitzer vor dem Gegentor rettet. Im Gegenzug machten es die Merkwitzer besser, Felix Jastram brachte seinen Mitspieler Sven Zschäbitz gut in Szene und dieser brauchte nur noch trocken aus 7 Metern einschieben. Nun war das Spiel für den LSV gelaufen und Merkwitz spielte die letzten Minuten dominanter. SVM-Oldie Enrico Zscheile konnte in der 90.Minute per Lupfer den 0:4 Endstand erzielen und somit ist der SV Merkwitz in der nächsten Pokalrunde.

Schirmenitz : Denny Seidel, Heiko Leu, Felix Hahn, Marcus Flugrath, Nick Kröhl (80. Mario Scharsig), Marcel Burkhardt (21. Rene Hänsel), Tobias Patitz, Stefan Dill, Frank Rohter, Maico Gellner (57. Markus Schmidt), Torsten Kisser.

Merkwitz : Sylvio Sonnenburg, Swen Schubert (65. Sebastian Weidemann), Ben Wogawa (74. Lars Milek, Sven zschäbitz, Phil Söhlke, Mario Scholz, Felix Jastram, Tobias Gruhne, Marc Sensch, David Moritz (80. Enrico Zscheile), Daniel Schober.

Schiedsrichter : Kai Oehmigen (SV Mügeln-Ablaß 09)

 Torfolge : 0:1 David Moritz (32.), 0:2 Tobias Gruhne (67.), 0:3 Sven Zschäbitz (86.), 0:4 Enrico Zscheile (90.)

 

 

Text : Falk Zschäbitz

Dieser Beitrag wurde unter Herren, NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar