B-Junioren: Bad Düben – Oschatz/Merkwitz Pokalendspiel

Fußball  Nordsachsen Kreispokalendspiel

Sonnabend, den 09.06.2012  10:30 Uhr

 

SpG Oschatz/Merkwitz scheitert vom Elfmeterpunkt

Gäste nutzen spielerischen Vorteil nicht aus

FV Bad Düben – SpG Oschatz/Merkwitz  0:0 / 4:2 (n.11m)

Bad Düben. Siegessicher reiste die SpG Oschatz/Merkwitz nach Bad Düben an, denn vor einigen Wochen musste man dort die einzigste Saisonniederlage hinnehmen und wollte Wiedergutmachung  ausüben. Schon in der ersten Minute besassen die Gäste die erste Torchance durch Florian Lieback, der von Benito Balzer gut freigespielt wurde. Die Gäste waren optisch die bessere Mannschaft, aber auch Bad Düben konnte per Konter so manche Torchance erspielen, wobei die Gäste dank ihres guten Torhüters Christoph Seyfert  weiterhin im Spiel blieben. Die Zeit verrann und man wartete Sehnsüchtig auf das erste Tor der Gäste, denn die Torchancen häuften sich. Tim Körner (12./16./30.),  Jason Siegel (18.) und Dominik Scholz (32.) besassen gute Möglichkeiten zur Führung. Die Gastgeber zeigten durch den Torschuss von Robert Yuzur (22.) ebenso Parolie. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber stärker, doch die SpG konnte durch gutes Stellungspiel die Gegner vor dem Strafraum stoppen. Der frisch eingewechselte Tom Geißler brachte in der Offensive neuen Schwung, doch auch er konnte seine Chance in der 42. Minute nicht zum Torerfolg nutzen. Die Gäste mühten sich weiter und die Uhr schien für die Bad Dübener zu laufen die sich förmlich in die Verlängerung zu retten versuchten. Die SpG Oschatz/Merkwitz stellte erneut um und brachte mit Robert Kretzschmar und Nico Köppe frische Kräfte, sie fügten sich nahtlos in das Spiel ein und es folgte weiterhin ein gutes Angriffsspiel. Bad Düben wurde in die eigene Hälfte gedrängt, doch ein Tor blieb in der normalen Spielzeit dennoch aus. Nun sollte die Verlängerung die Entscheidung bringen, doch auch diese blieb ohne Torerfolg für die Teams. Nach dieser Verlängerung folgte das 11 Meterschiessen, was dann zum Drama von den Gästen wurde. Die Elfer von Felix Sachse und Robert Heinke konnte der sehr gut aufgelegte FV-Torwart Tobias Müller parieren und konnte sich auf seine Torschützen im Anschluss verlassen und der FV Bad Düben gewann mit 4:2 diesen Elfer-Krimi. NFV-Präsident Heiko Wittig fand nach dem Spiel sehr gute Worte und dankte dem SR-Team für die sehr gute Leistung und dankte auch beiden Teams für das faire und gutklassige Spiel. Die SpG Oschatz/Merkwitz sollte sich nicht zur sehr über das vergeigte Pokalspiel Ärgern, denn was man spielerisch bot war eine ansprechende Leistung. Nun stehen noch die zwei Kreismeisterschaftsspiele gegen den Sieger der Staffel Süd, den BC Hartha an, wo man wiederum versuchen sollte diese zu gewinnen. (Donnerstag, den 14.06.2012 , 18.00 Uhr SpG Oschatz/Merkwitz – BC Hartha)

Oschatz/Merkwitz:  Christoph Seyfert, Robert Heinke, Eric Lupatzsch, Jason Siegel, Dominik Scholz, Tim Körner, Felix Sachse, Benito Balzer, Florian Lieback, Kevin Schwager, Philipp Reinhardt, Nico Köppe, Robert Kretzschmar, Tom Geißler.

Schiedsrichter : Stefan Piknick (Mörtitz)

Zuschauer : 65

Dieser Beitrag wurde unter B - Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar