Herren : Merkwitz – Schirmenitz v.20.08.2011

Fußball  NFV Kreisklasse Süd Herren

Sonnabend, den 20.08.2011  15.00 Uhr

Merkwitzer gewinnen Auftaktspiel

SV Merkwitz – LSV Schirmenitz   2:1 (1:0)

Merkwitz. Mit aller Spannung erwartete der neue SVM Trainer Rainer Menge das Austaktspiel seiner Mannschaft. Leider musste er aus Urlaubs- und Schulanfangsfeiergründen auf wichtige Spieler verzichten, dennoch glaubte er an sein Team und machte es zu diesem Spiel richtig heiß. Es gab bei beiden Teams kein großes abtasten beide wollten von Beginn an den Sieg und man versuchte durch lange Pässe in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Die Gäste hatten in so mancher Situation die klareren Aktionen und der neue Keeper des SVM David Münch musste mit aller Mühe die Torchancen bereinigen. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel ruhiger, die schnellen Pässe von den Anfangsminuten waren Passè. Nach 33 Minuten gab es den ersten Torjubel, Andreas Asse Flankte von rechts in den Strafraum und fand mit Maik Scholz per Kopf einen Abnehmer. Dieser Kopfball landete auf den Füssen von Felix Jastram der anschließend mit einer kurzen Annhame per Drehung das 1:0 besorgte. Riesenstimmung nun beim SVM Team, alle kämpften entschlossen weiter, bis zur Pause konnten sie somit das 1:0 halten. Kurz vor der Pause stockten den SVM Anhängern der Atem, denn der Ball landete urplötzlich an der Torlatte. Nach dem Pausentee blieb es weiterhinein spannendes Spiel indem es zunehmend ruppiger wurde. Viele Foulspiele prägten diese Partie, so kam es auch das dem gut leitenden Schiri Denny Beckedahl nach einem Foulspiel in der 57.Minute an Maik Scholz nix anderes Übrig blieb und auf Strafstoß entschied. Den fälligen Strafstoß legte sich SVM Kapitän Robert Schnelle zurecht, doch sein Torschuss war zu lasch und LSV-Keeper Denny Tomzik konnte ihn ohne große Mühe halten. Sollte sich diese Vergebene Chance nun rächen ? Dies Fragten sich alle SVM Anhänger. Ja ! Es kam nun wirklich so, Heiko Leu konnte die SVM Abwehr überwinden und schoss zum 1:1 (75.) ein. Geschockte Gesichter auf der SVM Seite, da man den Sieg dennoch wollte kämpfte man entschlossen weiter. In der 80 Minute kam es erneut zu einem Foulspiel im LSV Strafraum nach einem Eckstoß, doch diesmal blieb der Pfiff des Schiris aus. Die nächste Chance wurde dann genutzt, Marcel Schneider versenkte einen Eckball mit Hilfe des LSV Keepers direkt in den Maschen (84.). Nun waren nur noch wenige Minuten zu Überstehen und Merkwitz drängte per Konter immer noch auf ein weiteres Tor. Maik Scholz wurde auf lange Reise geschickt und sah das der LSV Keeper weit vor seinem Tor stand, doch sein Torschuss aus 35 Metern ging knapp am Torpfosten vorbei. Es blieb nun bei diesem knappen aber auch verdienten Merkwitzer Sieg, was gleichzeitig auch ein bedeutender Sieg für den SVM darstellte.

Merkwitz : Münch, Schubert (V), Helbig, Weidemann, Schönfelder, Asse, Schnelle, Schneider (84. Knietsch), M.Roßberg (46. Richter), Jastram, Maik Scholz (88. Gatter).

Schirmenitz : Tomzik (V), Kittelmann, Reinhardt, Hahn, Flugrath (37. Voigt), Streubel (46. Schulz), Rother, Scharsig, Leu, Dill (V), Gellner (V).

Schiedsrichter : Denny Beckedahl (FSV BW Wermsdorf)

Zuschauer : 45

Torfolge : 1:0 Felix Jastram (35.), 1:1 Heiko Leu (75.), 2:1 Marcel Schneider (84.)

Beste Spieler :  Frank Schönfelder, Swen Schubert (Merkwitz) – Maico Gellner (Schirmentiz)

Dieser Beitrag wurde unter Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar