Alte Herren: Die ersten drei Teams mit 15 Punkten

Fußball Fair Play Hallencup des SV Merkwitz Alte Herren

Sonnabend, den 09.01.2010   09.00 – 13.00 Uhr

 

Torverhältnisse entscheiden über Endplatzierung

Oschatz/Rosentalsporthalle. Der Budenzauber der Alten Herren wurde echt zum Krimi. Erst hatten alle Teams Mühe bei der Anreise durch den Schnee und als alle endlich angereist waren gab es Tore die einen hohen Sehenswert hatten. Im ersten Spiel konnte der Gastgeber mit seinem ersten Team einen 2:1 Erfolg gegen Glaubitz feiern. Strehla zeigte im zweiten Spiel schon seine Klasse und überrollte Mügeln mit 3:0. Der FSV Oschatz spielte wieder souverän auf und siegte verdient mit 2:0 gegen die zweite Merkwitzer Mannschaft. Nun kam der erste Auftritt von Luppa und sie erspielten sich einen sehenswerten 4:1 Sieg gegen SVM 1.. Einheit Glaubitz vollbrachte dann einen Kantersieg mit einem halben Duzend Tore gegen Mügeln. Strehla verlor bei seinem zweiten Auftritt Überraschend gegen SVM 2. mit 5:2 und lies den glanzvollen Auftritt vom ersten Spiel vermissen. Oschatz gegen Luppa lautete die nächste Partie, die Oschatzer mußten erst mal einen Rückstand verdauen , aber fanden anschließend wieder zu ihrem Spiel und gewannen mit 2:1. Das Spiel Merkwitz 1. gegen Mügeln war eine klare Sache die Mügeln mit 4:0 für sich entscheiden konnte. Glaubitz musste sich auch im Spiel gegen SVM 2. klar mit 5:1 unterlegen zeigen. Strehla fand gegen Luppa das richtige Rezept und gewann mit 3:0. Der FSV Oschatz trumpfte beim Spiel gegen SVM 1. auf und konnte einen 4:1 Sieg verbuchen. Das Spiel Mügeln gegen Merkwitz 2. fand Sekunden vor Schluss erst seinen Sieger indem Jan Herrmann für die Merkwitzer das 1:0 erzielte. Strehla zeigte Glaubitz die Grenzen auf und gewann sicher mit 4:1. Luppa gegen Mügeln wurde dann ein sehr spannendes was die Mügelner knapp mit 2:1 für sich verbuchen konnten. Im direkten Duell SVM 1. gegen SVM 2. konnte die zweite recht sicher mit 3:1 gewinnen und konnte somit noch auf einen Podest Platz hoffen. Im Spiel Oschatz gegen Strehla sollte eigentlich die Position klar für den FSV sein , doch es kam völlig anders. Strehla führte recht schnell mit 1:0 , was aber den FSV nicht aus der Ruhe brachte aber nach dem zweiten Gegentor war man recht ratlos. Bis Ende dieses Spieles fand Oschatz nicht zu seiner Sicherheit zurück und musste sich am Ende mit 3:0 geschlagen geben. Auch gegen Luppa ging Glaubitz leer aus und musste sich Unglücklich mit einem Gegentor geschlagen geben. Oschatz zeigte dann wieder ein geschlossenes Auftreten und fegte Mügeln mit 5:1 vom Parkett. Die erste Merkwitzer Mannschaft hatte an diesem Tag einfach nicht das nötige Glück und erbrachte eine desolate Leistung gegen Strehla und verlor deutlich mit 0:7, was den BSV Strehla auf den Siegesrang brachte. Das Spiel Luppa gegen Merkwitz 2. musste der SVM gewinnen um auch einen Podest Platz zu erringen, am Ende lautete es knapp 2:1 für den SVM. Oschatz musste auch sein letztes Spiel gewinnen um wenigstens Zweiter zu werden und am Ende gewann man mit 4:1 gegen Glaubitz und das vierte erzielte Tor bedeutete eins mehr als der VSM 2. und somit wurde Oschatz zweiter in diesem Turnier.

Endstand :

1. BSV Strehla                   22:6       15

2. FSV Oschatz                  17:7       15

3. SV Merkwitz 2.            16:7       15

4. FSV Luppa ´90              8:10      6

5. BC Mügeln                    7:16      6

6. SV Einheit Glaubitz    10:16     3

7. SV Merkwitz 1.              5:23     3

 

               

                Falk Zschäbitz

Dieser Beitrag wurde unter Alte Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar